Von der Motorabdeckung bis hin zu neuen Siebdrucktechniken gibt es viele Neuheiten, die von der SAPA Gruppe im Rahmen des Workshops 2015 eingeführt wurden

Der von der SAPA Group zusammen mit einigen Partnern und Lieferanten im Museo dell’Automobile in Turin veranstaltete 2015 Workshop  war der Anlass, neue, vom Konzern entwickelte und patentierte Produkte vorzustellen, um einige der kritischen Fragen seiner Kunden im Automobilsektor zu lösen

Es war auch eine angenehme Gelegenheit, unseren Gästen einen exklusiven Besuch im Nationalmuseum des Automobils zu geben

Unter den wichtigsten Produkten und Lösungen, die präsentiert wurden, einige beziehen sich auf dem Bau von Motorabdeckungen und den Siebdruck und die Dekoration der internen Kunststoffteile von Kraftfahrzeugen und Motorabdeckungen.

Insbesondere die größten Probleme, die unsere Kunden bei Motorabdeckungen finden, sind:

  • Die Höhe der Bauteile und die Größe unterhalb der Abdeckung, die an den Motortyp gebunden sind
  • Bei einigen Abdeckungen verhindert die verdeckte Dicke das Einsetzen von Schallschutz- und Hitzebeständigkeitsmaterialien
  • Es besteht daher die Notwendigkeit, neue technische Lösungen zu entwickeln, um Lärm zu reduzieren und hohen Motortemperaturen entgegenzuwirken

Im Rahmen des 2015 Workshops führte die SAPA Gruppe die Schallschutzabdeckung in PUR und Carbon Fiber mit 3 präzisen Zielen ein:

  • Ästhetische und Design Wert des Produkts
  • Motorgeräuschreduzierung
  • Wärmewiderstand

Die Ergebnisse wurden durch die patentierte SAPA-Co-Moulding mit einer akustischen Kürzung sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Frequenzen erreicht, die wichtigsten bei Dieselmotoren.

Eine wirtschaftlich günstigere Lösung als das Einfügen mehrerer Schichten von Kohlefaser, die bei niedrigen Frequenzen weniger effizient ist.

Auch im Siebdruck zur Anpassung von Kunststoffteilen (insbesondere Abdeckungen) finden unsere Kunden eine Reihe von Einschränkungen und Nachteilen: Die Oberfläche des zu beschichtenden Stückes sollte flach sein und diese Art der Bearbeitung hat besonders hohe Kosten.

Im Rahmen des 2015 Workshop präsentierten wir eine neue Lösung für diese Themen dank zur In Mould Decoration: ein dreidimensionales Dekorsystem durch ein spezielles Injektionsverfahren in Kunststoffen

Unten finden Sie die 3 Schritte des Prozesses.

3 fasi processo in mould decoration SAPA Group

In Mould Decoration ist ein Prozess, der nicht auf alle Materialien anwendbar ist, aber die Lösung, die in der SAPA Group gefunden wurde, war die Forschung, Analyse und Test von verschiedene Materialien, die auf dem Markt verfügbar sind, die es erlaubt haben, eine bestimmte Folie zu identifizieren, die perfekt auf die Bedürfnisse der Produktion passt.

Mit diesen Zielen haben wir erreicht:

  • Eine Senkung von den Kosten und von der Zeit der Umsetzung
  • Ein hoher ästhetischer Wert
  • Eine Flexibilität im Design
  • Eine Beständigkeit gegen Kratzer und Lösungsmittel
  • Eine Vielseitigkeit der produzierten Dingen
  • Ein ökologischer Prozess als Siebdruck
[us_single_image image=“5304″]
Recent Posts

Leave a Comment

Workshop SAPA 2017, come partecipare al più importante evento SAPA dell annoCome il settore della produzione di componenti auto sta salvando l'ambiente - SAPA Superior Automotive Parts and Application