Die Verarbeitung von Kunststoffen – auf dem Automobilmarkt – hat uns ermöglicht, heutzutage Riesenschritte zu machen, aber sie hat uns auch vor zahlreiche Herausforderungen und neue Ziele gestellt. Findest auch du dich darin wieder?

Ich möchte mit dir einige Fixpunkte der Automobilbranche zurückverfolgen und versuchen zu verstehen, ob ich wirklich der einzige bin, der die Stimme einer brüllenden Seele in einem “einfachen” Stück Plastik hört.

In unserer Welt der Automobile, einer komplexen und sich ständig in Veränderung befindenden Welt, existieren wie du weißt zwei Kräfte, die als Hauptakteure agieren.

Zwei Kräfte die aktuell den Markt in Bewegung versetzen und meine wie deine täglichen Entscheidungen beeinflussen.

Die Rede ist von Innovation und Kostenreduzierung.

INNOVATION. Das Neue in das Alte bringen… Für eine immer höhere und dynamischere Evolution.

Woran denkst du, wenn du den Begriff „Innovation“ hörst?

Ich denke dabei an Schnelligkeit, Rennstrecken, Bremsspuren von Reifen der letzten Generation auf dem Asphalt, ich denke an leichte Karosserien und das Dröhnen der Motoren.

In der Tat ist das Wort Innovation ein Synonym für Verbesserung, Dynamik, Effizienz.

Haupteigenschaften all jener, die in extremen Nischenbranchen wie der Formel 1, Rallye oder jener der Supercars tätig sind. Wer mit diesen Fahrzeugen zu tun hat muss, wie du weißt, die Grenzen der Genauigkeit überschreiten.

Jeder Millimeter zählt, in Allem wird bis zum Äußersten gegangen, denn es darf kein einziger Fehler passieren.

Die Verbesserung entspricht haargenau der Investition in funktionstüchtige Technologien. Aus diesem Grund ist Innovation in diesem Bereich, in dem man mit 300 km/h unterwegs ist, wesentlich.

Wer nicht investiert bleibt zurück, verliert das Rennen, oder habe ich nicht Recht?

Wir sprechen über Investitionen von Geld, Personal, Zeit und Ressourcen.

Die Ingenieure die in dieser Branche tätig sind arbeiten oft an 30.000 Änderungen der geplanten Wagen. Und die effizientesten Änderungen gewinnen. Die meist einschneidende Neuerung wird implementiert und das neue Modell, von dem man bei zukünftigen Änderungen ausgeht.

Das zweite Schlagwort für all jene, die wie du und ich inmitten lauter Autos, Getriebe und Fahrzeugteile leben, ist Kostenreduzierung.

KOSTENREDUZIERUNG. Schlagwort für die erträglichsten Unternehmen.

Wie du weißt, ist das der Gesichtspunkt des Massenmarktes.

Kosten zu reduzieren bedeutet eine Vielzahl von Dingen. Es bedeutet, in den Produktionshallen nur noch wenigen ausgesuchten, spezialisierten und hochqualifizierten Arbeitern zu begegnen.

Es bedeutet, dass diese Menschen mit immer weniger aber kompakteren Maschinen arbeiten, welche in einem Arbeitsschritt mehrere Komponenten zusammenfügen können.

Kostenreduzierung bedeutet, dass diese Maschinen für eine tragbare Produktion arbeiten und dabei nur ein Minimum an Ressourcen ausnutzen um die Umweltverschmutzung zu verringern.

Du weißt genau, dass die Kostenreduzierung für die komplette Automobilbranche eines der Hauptziele ist.

Es ist Hauptziel der ertragreichsten, schlankesten und fähigsten Unternehmen die so der Veränderung begegnen, von der ich weiter oben gesprochen habe.

Und dann gibt es die Herausforderungen.

Die Automobilbranche steht heutzutage vor zwei Herausforderungen. Das Ziel, das Gewicht der Karosserien zu verringern und die Verschönerung der Kunststoffteile.

GEWICHTREDUZIERUNG. Die Kosten reduzieren und die Qualität steigern.

Es ist eine einfache Rechnung: je höher das Gewicht einer Fahrzeugkomponente ist, desto mehr erhöhen sich automatisch seine Kosten. Und wir haben soeben festgestellt, dass in der Automobilbranche die Kostenreduzierung das Hauptziel ist…

Wir arbeiten alle in dieser Richtung und versuchen das Gewicht der Fahrzeugkomponenten bis ins Unmögliche zu verringern, denn auch das ist Teil der Innovation. Die perfekte Kombination zwischen Leichtigkeit und Leistung zu finden, ohne jedoch die Qualität dafür zu opfern!

SAPA arbeitet zum Beispiel stark an diesem Aspekt: das Unternehmen versucht das Gewicht jeder Komponente zu verringern, dabei weniger auszugeben aber mehr in die Qualität zu investieren. Das Resultat ist innovativer und billiger bei gleich hoher oder sogar besserer Qualität!

Wir bieten immer hochwertigere Lösungen zu immer niedrigeren Preisen.

VERSCHÖNERUNG DER KUNSTSTOFFTEILE. Eine Automatisierung die darauf gezielt ist, jeden Aspekt der Produktionsprozesse zu verbessern.

Hier nimmt das Können Form an. Ich denke, dass es sich hier um einen der kreativeren Aspekte handelt.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass einen die Arbeit der Ingenieure an der Verschönerung der Kunststoffteile an ein Schachturnier zwischen wahren Profis erinnert.

Wenn die Ingenieure an einem Patent für die Verschönerung der Kunststoffkomponenten arbeiten, studieren sie jeden Millimeter mit extremer Genauigkeit. Jeder Zug ist durchdacht und es scheint mir fast, als würde ich Rauch aus ihren Ohren aufsteigen sehen.

Es ist verrückt, mit welcher Genauigkeit jener Aspekt der Automobile gepflegt wird.

Um wieder uns selbst als Beispiel heranzuziehen, bei SAPA wird wirklich versucht, die Automatisierung und die Prozesse auf ein höheres Niveau zu bringen.

Als es uns gelungen ist, 4 Schritte in einem zu vereinen, war die nächste Herausforderung die Produktionszeit von 30 auf 15 Sekunden zu verringern. Und so haben wir eine Verbesserung nach der anderen verwirklicht.

Eine der letzten größeren Herausforderungen bei der Verschönerung der Kunststoffteile war die größte Komponente eines Autos, die Strebe, mit Leder zu überziehen.

Montante Posteriore Alfa Romeo Stelvio, il componente più grande al mondo completamente sellato in automatico da SAPA

Hintere Strebe des Alfa Romeo Stelvio, die größte Komponente der Welt, die von SAPA komplett automatisiert mit Leder überzogen wird

Die Ingenieure haben monatelang an dieser Prozedur gearbeitet um es schließlich zu schaffen, das komplette Teil in einem einzigen Schritt zu überziehen. Bei der Arbeit an der Verschönerung der Kunststoffteile kann man wirklich schöne Resultate gewinnen, nicht wahr?

Ist dir jemals aufgefallen, dass, wenn man in einen Luxuswagen steigt, sagen wir einen Lamborghini, man den Geruch der Ledersitze riecht und das Gefühl hat, auf einem Sofa zu sitzen… dann denkt man als Ingenieur an die Kunststoffkomponenten des Wagens. Zum Beispiel der Sitz auf dem du sitzt. Und dir wird klar, dass hinter jeder Bequemlichkeit, hinter jedem Komfort, jedem Luxus dieses Sitzes in Wirklichkeit nichts Anderes als überzogenes Plastik steckt.

Natürlich sprechen wir hier von dem am besten verarbeiteten, studierten und geplanten Kunststoff den es gibt.

Und genau hier liegt die große Macht von Plastik. Wenn es mit Umsicht und Geduld verarbeitet wird, können daraus Dinge wie diese entstehen, elegante Objekte, die unter Berücksichtigung der Kosten und der Nachhaltigkeit hergestellt wurden und dabei gleichzeitig die Innovation im Blickfeld behalten.

Das ist nur eines der zahlreichen Beispiele mit dem wir uns jeden Tag beschäftigen, ich du und wer sonst noch in dieser Welt tätig ist.

In Kürze werden wir das Vergnügen haben, das Resultat eines weiteren Schrittes mitteilen zu können, den wir nach vorne gemacht haben. Eine Verkleidungsarbeit der Strebe die unsere Ingenieure imstande waren umzusetzen und von der ich ein paar Zeilen weiter oben schon gesprochen habe.

Es ist ein Projekt an dem wir lange gearbeitet haben und mit dem wir einen Beitrag zu all jenen leisten wollen, die auf Vortrefflichkeit, Innovation und Nachhaltigkeit hinsteuern.

Denn schließlich arbeiten wir alle, wenn auch für verschiedene Namen und Marken, für dieselbe Sache.

Wenn du dich in meinen Auseinandersetzungen wiederfindest, wenn ein Stück Plastik auch für dich nicht nur Plastik ist, und wenn auch du deine Automatisierung auf ein höheres Niveau bringen möchtest, würden wir sehr gerne eine Zusammenarbeit starten.

Schreib an customercare@sapagroup.it, innerhalb von 24 Stunden wird dich einer unserer Experten kontaktieren.

Recent Posts

Leave a Comment

L’alternanza Scuola e Lavoro è possibile? Ecco quello che abbiamo sperimentato sul campo - SAPA Superior Automotive Parts and Application