SAPA wurde am 18. Mai an der Universität Luiss in Rom unter 15.000 geprüften Unternehmen als das Beste für seine hohe Frauenquote sowie für den Bereich Design (an Autokomponenten) in Kampanien ausgewählt

Dieser Blog, bzw. dieses Magazin, das du gerade liest, soll dich in die Welt von SAPA führen und gleichermaßen in das Innere der Welt des Bereiches, den wir so sehr lieben, nämlich den der Automobilindustrie.

Und du bekommst einen noch etwas deutlicheren Einblick in das Innere der Unternehmensdynamik, wo Forschung und Innovation zunehmend alle vorhandenen Bereiche beeinflusst.

Es ist in der Tat so, dass in fast allen Artikeln die Stichworte “Forschung” und “Innovation” fallen. Ich selbst habe mehrmals wiederholt, dass es genau das ist, was wir seit vielen Jahren bei SAPA verstanden haben, schon seit der Gründung des Unternehmens unter der Führung von Angelo Affinita.

Aus diesem Grund haben wir uns, wie du weißt, dazu entschieden eine speziell darauf ausgerichtete Ingenieurabteilung einzurichten, der wir 5% des Gesamtumsatzes zur Verfügung stellen, die sogenannte “Innovation Engineering” Abteilung.

Die beiden tragenden Säulen der Preisverleihung, von der ich heute berichten will, betreffen genau diese zwei Aspekte bei SAPA. Oder andersherum gesagt war der Preis die Folge dieser zwei Prinzipien, die seit Jahren in unseren Werken angewendet werden.

Aber zunächst einmal…

Was genau ist der Felix Industrie- Preis und warum wurde gerade SAPA unter den vielen anderen Unternehmen ausgewählt?

 

Der Felix Industrie-Preis ist eine Netzwerkveranstaltung, die sich mit Wirtschafts-und Finanzfragen befasst und die dem Einstieg von kleinen, mittleren und großen Unternehmen auf provinzialer und regionaler Ebene hinsichtlich ihrer wichtigsten Budgetparameter und der besten Managementleistung eine besondere Wertschätzung verleiht.

Die 42 besten Unternehmen des Jahres wurden von einem wissenschaftlichen Komitee unter dem Vorsitz von Professor Cesare Pozzi, Dozent für Unternehmens-Wirtschaftswissenschaften an der Uni Luiss, unterstützt von Delegierten der Industrieverbände Unindustria Rom und der Confindustria Kampanien, ausgewählt.

Dabei hat man sich auf einen Algorithmus berufen, der die Unternehmen gemäß ihrer höchsten Mol, ihrem positiven Roe-Index und hinsichtlich ihrer aktiven Bilanz sowie ihrer unveränderten Anzahl von Mitarbeitern, bzw. einer höheren Anzahl als im Vorjahr begutachtet und bewertet.
SAPA gehört nun zur Kategorie “Bestes ‘Frauen’-Unternehmen und auch bestes Unternehmen im Bereich Design in der Region Kampanien“, vertreten durch unseren Finanzvorstand sowie Vorstandsmitglied (und außerdem meine Schwester, Mariangela Affinita, ist), die den Preis zu Ehren des gesamten Unternehmens entgegengenommen hat.

 

Dies sind ihre Worte der Zufriedenheit bei der Preisverleihung:

“Als ich erfahren habe, dass SAPA auf einer derart wichtigen Veranstaltung wie der Felix Industrie prämiert werden soll, war ich sehr beeindruckt. Ich habe außerdem die Luiss Universität besucht und darum ist es für mich eine noch größere Ehre und ein Vergnügen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Diese Auszeichnung ist das deutliche Zeichen dafür, dass die kampanischen Unternehmen in der Lage sind, ihren eigenen Wert und ihre exzellente Arbeit in Italien einzubringen und dass vor allem Frauen und Männer zusammen die richtigen strategischen Entscheidungen treffen können und gleichermaßen dazu bereit sind, auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten. Darüber hinaus macht die Transparenz zertifizierter Unternehmensabschlüsse, wie wir sie bei SAPA eingeführt haben, italienische Unternehmen auch auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig und attraktiv. ”

Hier auch die Worte meines Bruders Antonio Affinita, Finanzvorstand und Generalmanager von SAPA:

All dies ist unter anderem ermöglicht worden dank der Investitionen, die das Unternehmen in die Suche nach neuen Talenten an Universitäten steckt, wie es der Angelo Affinita Preis, der von SAPA ins Leben gerufen wurde und an dem im April letzten Jahres Hunderte italienischer und europäischer Universitäten teilgenommen haben und am Ende drei junge Menschen prämiert wurden, beweist. Einer der drei Gewinner ist eine sehr vielversprechende Studentin, die mit 3 Stipendien und einem Forschungsvertrag belohnt wurde.

Wenn in Italien eine Wiederbelebung der Wirtschaft stattfindet, so ist dies auch diesen jungen Forschern zu verdanken, die sich dazu entschieden haben, im eigenen Land zu bleiben und hier ihren Beitrag zum Wirtschaftswachstum zu leisten. Wir von SAPA freuen uns sehr, ihnen alle notwendigen, finanziellen und technischen Hilfsmittel zur Verfügung stellen zu können, damit sie ihre Projekte in unseren Werken entwickeln können.

In der Tat ist ein fundamentaler Bestandteil unserer Unternehmenspolitik der, dass wir uns auf die sogenannten ‘Rückkehrpferde’ konzentrieren, d.h. die Spitzentalente, die einst ins Ausland gegangen sind, bzw. die Region verlassen haben, um anderswo Arbeit zu finden, wieder zurück nach Kampanien zu holen. Auf diese Weise führen wir sie auch wieder näher an ihre Familien und an alles, was ihnen lieb ist, heran, und nicht nur das, wir bringen auch ein wichtiges Stück intellektuelles und technisches Erbe nach Hause zurück.

Kurzum, es war für alle eine große Befriedigung. Der Ansporn, sich weiterhin zu verbessern entsteht nicht zuletzt aus derartigen Initiativen, die nicht nur Anlass zum Feiern bieten, sondern die auch die Gelegenheit eröffnen, sich mit Spitzenunternehmen aus anderen Sektoren auseinanderzusetzen.

Insbesondere wenn wir an die politischen Veränderungen in den letzten drei Monaten denken, war die Eröffnungsrede von Vincenzo Boccia, Nationalpräsident von Confindustria, von ganz besonderer Bedeutung:

“Anlässlich der ersten Ausgabe des Felix Industrie-Preises – bei dem Latium und Kampanien im Wettbewerb untereinander standen, möchte ich dem Kulturverein, der die Veranstaltung gemeinsam mit der Luiss Guido Carli Universität und den Cerved Information Solutions unterstützt hat, zu ihrer interessanten Initiative gratulieren, deren Ziel es war, die Besonderheiten zweier wichtiger Regionen hervorzuheben.

Ich möchte einen besonderen Gruß an die Kollegen von Unindustria Rom-Frosinone-Latina-Rieti-Viterbo und von Confindustria Kampanien aussprechen, die heute den unternehmerischen Wert ihres Territoriums bezeugen können, einem Netz, bestehend aus großen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen, die „Musterbeispiele“ sind, aber auch aus vielen Unternehmen, die alle die Voraussetzungen mitbringen, ebenso herausragende Beispiele zu werden, weil sie durch ihre Arbeit und durch ihre Zahlen die Fähigkeit zum Wachstum und den Wunsch nach Verbesserung demonstrieren.

Beispiele, die einmal mehr das Made in Italy mit seinem riesigen Potenzial und seiner unschlagbaren Energie, die im Begriff ist wieder neu aufzuleben, zum Ausdruck bringen.

Das sind Unternehmensgeschichten, die es wert sind, erzählt zu werden, weil sie eine positive Botschaft vermitteln und einen gesunden Wettbewerb anregen, die aber vor allem eine stärkere Anerkennung der besonderen Rolle, die sie in der Gesellschaft spielen, bewirken, deren Bedeutung immer größer wird und die eine ihre Entwicklung begünstigende Umgebung erforderlich macht, wodurch letztendlich diese Unternehmen in die Lage versetzt werden, mehr und mehr Wohlstand, Integration, Wachstum , Entwicklung und Beschäftigung zu schaffen.

Deshalb sollten unsere Institutionen und die Öffentlichkeit dazu aufgefordert werden, mit wachsender Aufmerksamkeit auf die Stimme dieser Unternehmen zu hören: euch, die ihr diese Unternehmen repräsentiert, die besten Wünsche für eine gute Arbeit, und den Gewinnern unsere herzlichsten Glückwünsche.”

Kurz gesagt, ich freue mich, dass SAPA von Jahr für Jahr zu einem stabileren Unternehmen wird und dass dies von immer mehr unabhängigen Stellen anerkannt wird. Die besondere Erkenntnis, die aus der anlässlich der Preisverleihung durchgeführten Studie gewonnen werden konnte, ist, dass die kampanischen Unternehmen ein größeres Wachstum verzeichnen können als die Unternehmen des Latium.

Obwohl ich den Unternehmen in Latium alles Glück wünsche, freue ich mich, sagen zu können, dass die Region Kampanien mit seinem kampanischen Genie, welches in dieser wunderbaren Region geboren wurde, immer mit dem richtigen Engagement und der richtigen Konstanz, nicht nur in Italien den Unterschied macht, sondern in der ganzen Welt.

Ich überlasse dir nun, am Ende meines Artikels, die Fotogallerie der Veranstaltung.

Bis bald,
Giovanni Affinita.
Chief Sales Stratege und Mitglied des SAPA Verwaltungsrates

FELIX INDUSTRIE-PREIS

Recommended Posts

Leave a Comment