Vom 16. bis 18. Oktober ist auch SAPA auf der IZB im Wolfsburger Allerpark vertreten, einer der weltweit wichtigsten Fachmessen für Automobilkomponenten.

Bekanntermaßen gibt es vor jeder Abreise den Moment, an dem man am liebsten wieder umkehren würde.

Zum Beispiel im Flugzeug. Wenn die Triebwerke bereits anlaufen, die Flugbegleiter bereits die Ernstfall-Maßnahmen erläutert haben und man nur noch auf den Start wartet. In diesem Moment würde ich manchmal doch gerne wieder aussteigen.

Oder bevor man in den Urlaub fährt.

Alles ist bereits gebucht: die Unterkunft, das Auto. Du hast sogar schon die Route ermittelt, du weißt bereits die Restaurants, wo du essen gehen möchtest und die Strände und Museen, die du besuchen willst. Alles, was du noch tun musst, ist lediglich das Gepäck einzuladen und loszufahren. Doch irgendetwas hält dich dort, wo du bist, fest.

Ist dir das auch schon einmal passiert?

Das ist ein entscheidender Moment.

Ich habe sehr lange darüber nachgedacht und ich glaube, dass es mit einer Art Erkenntnis zusammenhängt: Denn danach wirst du nicht mehr derselbe sein wie vorher.

Ich bin sicher, dass du verstanden hast, worauf ich anspiele, denn es handelt sich dabei um ein sehr verbreitetes Gefühl, besonders für diejenigen, die sich mit Präsentationen, Terminen und Kunden beschäftigen.

Unsere Arbeit ist geprägt von Risiken, fortwährenden Bestandsaufnahmen und Neustarts.

Der Automobilsektor befindet sich naturgemäß in ständiger Erneuerung und es ist nicht immer einfach, auf den ständigen Wandel in der Branche zu reagieren.

Das Gefühl, dass man, auch wenn alles vorbereitet ist, zurückkehren möchte.

In diesen Tagen ist hier bei SAPA eine fantastische Atmosphäre zu spüren.

Wir befinden uns inmitten der Vorbereitungen für die IZB, die vom 16. bis 18. Oktober auf dem Gelände des Wolfsburger Allerparks in Deutschland stattfinden wird.

Wir sind besonders stolz darauf, an diesem Event, das für unsere Arbeit von außerordentlicher Bedeutung ist, teilnehmen zu können, und zwar aus zwei Gründen:

Wir werden unsere vier mit dem One-Shot®-Verfahren Zur Patentierung anstehend Komponenten in einer Weltpremiere auf internationaler Platform, die als Schauplatz für die neuesten Trends und Innovationen im Automobilsektor gilt, präsentieren;

Wir haben einen ausgesprochen innovativen Stand für unsere Besucher entworfen, an dem man die Vorteile der One-Shot®-Methode selbst begutachten und hautnah erleben kann.

Aber lass mich es dir etwas genauer erklären.

Wie du vielleicht bereits weißt, ist die One-Shot®-Methode als das weltweit schnellste Verfahren zur Herstellung von Automobilkomponenten patentiert worden und in der Lage, eine gleichbleibende Qualitätsleistung bei niedrigeren Kosten, leichteren Bauteilen und höherer Produktivität zu garantieren.

Dieses einzigartige Verfahren unterscheidet sich von den traditionellen Verfahren dadurch, dass es die Anzahl der Produktionsschritte reduzieren konnte und außerdem zahlreiche Vorteile in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit mit sich bringt.

Diese Methode, die uns unter anderem den Aufstieg auf das Podium der Automotive TPO Conference in Detroit ermöglicht hat, wurde an vier Komponenten angewandt, die an unserem Standes auf der IZB die Hauptdarsteller sein werden.

Ich beziehe mich auf:

  • Den ONE-SHOT® WINDOW FRAME, die weltweit erste Kofferraumklappe, die in Detroit mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde.
  • Den ONE-SHOT® ENGINE BEAUTY COVER, die einzige Motorhaube, die im All-in-One Verfahren produziert wird.
  • Den ONE-SHOT® A PILLAR BICOLOR, die einzige Bi-Color Säule, die in einem einzigen Arbeitsgang gedruckt wird.
  • Den ONE-SHOT® C LOWER PILLAR, das größte Bauteil, das vollautomatisch verkleidet wird.

Das alles sind Komponenten, die du bis ins letzte Detail kennst, die aber aus der One-Shot®-Perspektive betrachtet, einzigartig sind, gerade weil sie die folgenden Vorteile aufweisen:

  • Weniger Kosten
  • Weniger Gewicht
  • Mehr Produktivität

In Übereinstimmung mit den Horizon-2020-Standards.

Ich werde dir die Gründe dafür im Detail erklären.

One-Shot® Window Frame ist der Name, mit dem wir eine Kunststoffkomponente bezeichnen, deren Innenraum entleert wird, und zwar in der Regel mit Stickstoff.

Was wir jedoch getan haben, ist, das gleiche Ergebnis durch thermoplastische Kühlung zu erzielen, was den Vorteil hat, Zeit zu sparen und das Werkstück leichter zu machen. Diese Komponente wird von Volkswagen bereits im Arteon-Modell eingesetzt.

Was die One-Shot® A-Säule Bicolor betrifft, so haben wir dagegen auf der Grundlage einiger der am Renegade Jeep ermittelten Bedarfsfaktoren gearbeitet, aufgrund derer ein weniger bedrückendes Interieur ermittelt wurde und mehr Wert auf die Sicherheit des Fahrzeugs gelegt wurde.

Wir haben daher eine Säule patentiert, die mit einer einzigen Pressmaschine zwei verschiedene Farben miteinander kombiniert hat, was eine stabilere Komponente entstehen ließ, die in einem wesentlich schnelleren Verfahren und mit weniger Personalaufwand erzeugt wurde.

Die Geschichten des One-Shot® C Lower Pillar und des One-Shot® Beauty Cover sind ähnlich: Es handelt sich um zwei elementare Komponenten, die in den letzten zwanzig Jahren in ihrem Produktionsprozess keinerlei Innovationen erfahren haben und die in vielen Unternehmen noch immer manuell hergestellt werden.

Während wir jedoch beim Ersteren eine Arbeitstechnik rationalisieren konnten, die seit jeher eigentlich Facharbeitern anvertraut war, nämlich den Verkleidungsprozess, so liegt die Innovation bei der One-Shot®-Motorabdeckung darin, dass wir eine einzige Spritzgussform geschaffen haben, da wo früher mehrere eingesetzt werden mussten.

Ich habe unseren Stand bereits angesprochen. Wir sind in Halle 1, Standnummer 2021 zu finden.

Unser Messestand wird eine wahrhaftige Reise in die Welt von SAPA und der One-Shot®-Methode sein.

Schon vor dem Betreten des Standes wird über einen Bildschirm eine sehr wichtige Botschaft an alle diejenigen übermittelt, die jeden Tag schwierige Aufgaben zu bewältigen haben und die mit Terminen, Kunden und Lösungen für Autoteile zu tun haben.

Darstellung des SAPA-Standes, Halle 1 – Stand 1201.

Jeder, der den SAPA-Stand betritt, wird zu einem wichtigen Bestandteil der One-Shot® Worldwide Première und bekommt die Möglichkeit:

  1. in 4 Schritten den Weg zum Experten für die One-Shot®-Methode zu beschreiten;
  2. mit den vier Zur Patentierung anstehend Produkten und ihren spezifischen Eigenschaften vertraut zu werden;
  3. zahlreiche Gadgets zu erhalten, die dir sofort nützlich sein können;
  4. mit unseren SAPA-Genius Mitarbeitern zu sprechen, die dir komplett zur Verfügung stehen werden.

 

Für dich wird es eine wirklich einmalige Chance.

 

Für uns wird es eine wichtige Erfahrung sein.

 

Wir werden danach, wenn wir zurückkommen, nicht mehr die gleichen sein, aber nun ist es Zeit zu gehen.

Giovanni Affinita,
Geschäftsführender Direktor und Mitglied des Verwaltungsrats der SAPA

 

BIST DU AUCH EIN CAR MAKER UND MÖCHTEST DEN STAND VON SAPA BESUCHEN, UM ALLE GEHEIMNISSE DER ONE-SHOT® METHODE KENNENZULERNEN?

SCHREIBE SOFORT AN:

CUSTOMERCARE@SAPAGROUP.IT

INNERHALB VON 24 STUNDEN WERDEN WIR DICH KONTAKTIEREN!

Recommended Posts

Leave a Comment