Die Autos der Luxusklasse haben es im Laufe der Jahre geschafft, die Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen und von Mal zu Mal ihre leistungsfähigkeit zu verbessern, was das Vertrauen und die identifikation mit der eigenen automarke deutlich erhöht. Was ist ihr Geheimrezept?

Sie trägt ihr bestes Dress, während sie durch die Straßen Londons Parade fährt.

Bequem vom Sofa zu Hause aus schaue ich sie mir an, aber ich kann eine gewisse Faszination nicht verbergen: Ich würde auch gerne dabei sein.

Ich beuge mich nach vorne und drehe das Volumen auf. Ich spüre, wie sich meine Nackenmuskeln anspannen und ich bin definitiv nicht der Einzige.

Als sie vorüberzieht, sehe ich Menschen herbeieilen, es reicht ihnen nicht, sie nur kurz anzusehen: Sie wollen sich ihr nahe fühlen, in der vordersten Reihe stehen.

Ihr gesamter Auftritt ist unverkennbar, bereits auf mehreren Metern Entfernung, und auch ihr Klang ist einzigartig in der ganzen Welt. Du könntest sie mit geschlossenen Augen auf Anhieb sofort erkennen.

Weißt du, von wem ich rede?

Es gibt drei Wörter, die sie auszeichnen: Tradition, Pracht und die Fähigkeit, sich selbst immer wieder neu zu erfinden.

Einige mögen argumentieren, dass es viele gibt, wie sie und auf dem Papier ist das ganz sicher der Fall, da hast Du völlig Recht.

Aber es gibt nur eine einzige Königin. Frag jeden beliebigen britischen Bürger, er wird dir immer das Gleiche sagen.

Wenn ich sage, Königin Elisabeth II., was kommt Dir spontan in den Sinn?

Lass mich raten: Die Hüte immer passend zu ihren eleganten Kostümen, die Hand in Form einer Muschel, mit der sie grüßend durch die Straßen Londons zieht und ihre seriöse und liebenswerte Stimme am Weihnachtsmorgen.

Dank ihrer langen Traditionsgeschichte und ihrer Beständigkeit stellt die Königin heute eine Sicherheit dar, eine Institution, die die Fähigkeit hat, sich nicht zu verändern, stattdessen aber die Zeit in ihrem Wandel akzeptieren kann.

Und je mehr ich auf den Bildschirm schaue, desto mehr bin ich der Überzeugung, dass dasselbe für sie, die Königin der Autos, gilt: die Ferraris, der F8 Tribut, der direkt vor meinen Augen Dutzende von englischen Bürgern bezaubert.

Der neue Supersportwagen von Ferrari rollte im vergangenen März durch die Straßen Londons und hat den 488 GTB abgelöst.

Ich möchte noch ein wenig auf dieses Thema eingehen, denn ich glaube, wir sprechen von Merkmalen, die auf fast alle Autos zutreffen, die wir aus Gründen der Bequemlichkeit als „Luxusmodelle“ deklarieren.

Gerade bei ihrem Status als nicht lebensnotwendiges Objekt liegt der Bedarf an Weiterentwicklung und Vervollkommnung und andererseits der Anspruch auf Wiedererkennung und Zugehörigkeit derjenigen, die sie fahren, auf der Hand.

Konkret gesagt: Das Leben eines Autos, wie das des F8 Tributo, hängt stark mit seinem Namen zusammen, aber auch damit, inwieweit es sich seit dem vorangegangenen Modell weiterentwickeln konnte.

Man stelle sich vor, wie toll es wäre, wenn man mit den Autos, die wir tagtäglich benutzen, die gleichen Ergebnisse erzielen könnte. Es gäbe nicht mehr das Ringen um die Kunden, sondern nur noch den Ansporn, immer bessere Autos zu produzieren, um so das Vertrauen in das Produkt nachhaltig zu stärken.

Wie können wir mit einem solchen ambitionierten Projekt erfolgreich sein? Hast du dir jemals diese Frage gestellt?

Der Luxus-Automobilmarkt könnte uns darüber Auskunft geben.

Wenn man den Vorgang analysiert, der einen Kunden dazu bringt, neugierig zu werden, zu kaufen, sich in ein Luxusauto zu verlieben, dann wird man…. eine Formel herausfinden.

Du hast richtig verstanden.

Der kleine grundlegende Trick, der unsterbliche Marken wie Ferrari, Rolls Royce, Aston Martin ausmacht, ist nicht wirklich ein Trick, sondern eine anwendbare und wiederholbare Methodik, die eine doppelte Garantie in sich trägt:

  • für den Hersteller, der hohe Qualitätsstandards einhalten und gleichzeitig eine kontinuierliche Erneuerung anstreben muss
  • für den Kunden, der Vertrauen in die Marke und immer höhere Erwartungen an das Verbesserungspotenzial hat

Es ist kein Zufall, dass die Besitzer eines Luxusautos dieses in den meisten Fällen mit seiner weiterentwickelten und aktualisierten Version und nicht mit einem anderen Modell austauschen.

Zum anderen, weil wir in unserer Branche wissen, wie sehr der Wandel Angst und Unbehagen hervorruft, doch ohne Innovation würde der Automobilsektor implodieren.

Was also machen wir jetzt?

Der Aston Martin Vanquish ist einer der Top 5 verkauften Supersportwagen.

Die Lösung, die ich hier heute mit Dir teilen möchte, ist eine Methodik, die auf jede Komponente angewendet werden kann. Und, ich weiß nicht, wie es dir dabei geht, aber ich muss zugeben, dass mich das sehr beruhigt.

Denk mal darüber nach: eine einzige Lösung, die sowohl methodisch als auch ergebnisorientiert replizierbar ist.

Es handelt sich um die One-Shot®-Methode, vielleicht hast Du schon einmal davon gehört.

Heute gilt die One-Shot®-Methode als der weltweit schnellste Weg, um Autoteile mit hohem Leistungsvermögen herzustellen:

  • weniger Gewicht
  • weniger Abfall
  • hohe Qualitätsstandards

Die erste Konsequenz, die sich daraus ergibt, ist, dass die von SAPA mit dieser Methode Zur Patentierung anstehend Komponenten alle diese Eigenschaften aufweisen.

Ich denke insbesondere an die fünf Produkte, die bereits in die industrielle Produktion übergegangen sind: One-Shot® Window Frame, One-Shot® C Lower Pillar, One-Shot® A Pillar B Color, One-Shot® Engine Beauty Cover und der brandneue One-Shot® Aero Shield.

Das Besondere an der One-Shot®-Methode ist jedoch ihre Replizierbarkeit, d.h. die Möglichkeit, sie auf jede Komponente anwenden zu können, wodurch  zuverlässige Ergebnisse erzielt werden, die Bestandteil der Methode selbst sind.

Ich nenne Dir ein sehr simples Beispiel.

Denke an alle Probleme im Zusammenhang mit der Augenheilkunde: Kurzsichtigkeit, Alterssichtigkeit, Schielen, Astigmatismus und alle, die Dir sonst noch in den Sinn kommen.

Jeder dieser Sehfehler erfordert den Einsatz eines Korrektursystems, die Brille.

Natürlich werden die Gläser entsprechend den Bedürfnissen des Einzelfalls ausgewählt, aber das einzusetzende Hilfsmittel wird immer das gleiche sein.

Nehmen wir die Kurzsichtigkeit, bei der das Bild entfernter Objekte undeutlich wird, während die Sicht auf sie in geringer Entfernung klar bleibt. Um dies zu korrigieren, werden speziell kalibrierte Gläser benötigt, die auch auf die weitesten Entfernungen ausgerichtet werden können.

Eine Brille wird außerdem benötigt, um die Alterssichtigkeit zu korrigieren, was im Grunde genommen genau das Gegenteil ist und das Fokussieren auf nähere Objekte erschwert. In diesem Fall passen sich die Gläser auch an diese Problematik an.

Die One-Shot®-Methode arbeitet nach dem gleichen Prinzip.

Sie kann auf interne Komponenten, externe Komponenten, Motorraum usw. angewendet werden. Sind die Ergebnisse in jedem Fall die gleichen?

Zahlenmäßig gesehen, natürlich nicht. Aber im Sinne einer Beschleunigung der Produktionsabläufe, der Gewichtsreduzierung der Bauteile und der Reduzierung des Abfallaufkommens, absolut ja.

Ist diese Methode auch auf die Luxusklasse anwendbar? Ganz sicher.

SAPA produziert für Rolls Royce die Dashboards. Der Begriff kommt aus der nautischen Sprache und bezeichnet den oberen Teil des Armaturenbretts, das mit der Instrumententafel.

Eigentlich ist sie das schon.

SAPA produziert Komponenten für Ferrari, Rolls Royce und Aston Martin, gerade weil das durch die One-Shot®-Methode garantierte Ergebnis nicht von der Art der Komponente abhängig ist, sondern von der Anwendung einer bewährten und Zur Patentierung anstehend Methode.

Die Fähigkeit, Innovationen in ein Traditionsunternehmen einfließen zu lassen, ist in der Tat auch eines der Merkmale von SAPA, das seit seiner Gründung fortwährend nach Wegen für Erneuerungen gesucht hat, getreu der ursprünglichen Idee meines Vaters Angelo, der bereits in der Werkstatt meines Großvaters die Einsicht hatte, dass es notwendig sei, zu einer Optimierung der Produktionsschritte zu gelangen.

Daraus entstand die One-Shot®-Methode, aber das ist eine andere Geschichte.

Die Parade ist vorbei. Ich habe ich das Gefühl, dass ein farbiger Punkt vor meinen Augen rauf und runter rast, zu schnell, um ihn zu stoppen.

Bis bald.

 

Giovanni Affinita,

Geschäftsführender Direktor und Mitglied des Verwaltungsrats der SAPA

WENN DU MEHR ÜBER DIE KOMPONENTEN DES VON SAPA PRODUZIERTEN LUXUSSEGMENTS ERFAHREN MÖCHTEST ODER WENN DU ALLE VORTEILE DER ONE-SHOT®-METHODE KENNENLERNEN MÖCHTEST, DANN FÜLLE BITTE DAS FOLGENDE FORMULAR AUS.

 

DU WIRST INNERHALB VON 24 STUNDEN KONTAKTIERT!

 

 

Recommended Posts

Leave a Comment