Am 29. November findet ein sehr wichtiges Event in der italienischen Botschaft in Berlin statt, die German-Italian Innovation Conference, an der die wichtigsten Industrieunternehmen Italiens und Deutschlands teilnehmen werden: auch SAPA ist dazu eingeladen, um gemeinsam mit Bosch und Lamborghini über Smart Manufacturing und Industrie 4.0 zu sprechen.

Es gibt da eine sehr schöne und interessante Anekdote, die ich dir heute erzählen  möchte.

Mein Vater hat sehr früh angefangen zu arbeiten und so half er seinem Vater dabei, Fensterrahmen aus Holz in Handarbeit herzustellen.

Aus heutiger Sicht würden wir sie als geniale Kunstwerke bezeichnen:  Das waren allesamt Sonderanfertigungen, jedes einzelne Stück von Hand gearbeitet. Es gab nicht ein Fenster, das dem anderen glich.

Eine mühsame Arbeit, ein Kunsthandwerk von höchstem Niveau und doch langsam und aufwendig in der Fertigung. Es konnten keine Rahmen in Serie hergestellt werden und so war die Anzahl der hergestellten Rahmen  zwangsläufig limitiert.

Meinem Vater gefiel das nicht. Er wollte eine Methode herausfinden, die die Arbeit effizienter und schneller machen sollte,  um  mehr Rahmen herstellen und  mehr Menschen versorgen zu können und um schließlich dahin zu gelangen, die Preise zu senken.

Um das zu beschreiben, fällt mir kein anderes Wort ein als Innovation.  Man nehme einen konsolidierten Prozess,  verbessere ihn und mache ihn erfolgreicher, effizienter und  interessanter.

Innovation. Der Motor der meinen Vater von Anfang an angespornt und geleitet hat.

Heute, nach so vielen Jahren der Aufopferungen und unermüdlicher Arbeit, ist der Motor,  der SAPA antreibt,  immer noch derselbe. Und ich hätte nicht erwartet, dass in nur einem Jahr so viele Auszeichnungen  in diesem Sinne erfolgen würden.

Zunächst die Auszeichnung unter den ersten 5 Patenten zum Innovation Awardsinsieme bei Ford anlässlich der SPE Automotive TPO Konferenz 2017 von Detroit zu sein.

Und dann heute eingeladen zu sein als Referenten bei der German-Italian Conference in der italienischen Botschaft in Berlin, am gleichen Tisch mit Bosch, Lamborghini und BASF. Unsere große Chance, über unsere Anwendung des Smart Manufacturing und die Prinzipien der Industrie 4.0 bei SAPA zu sprechen.

Es ist viel Zeit vergangen seit der Fensterrahmen- Werkstatt meines Großvaters und hat sich  mit der Spezialisierung meines Vaters im Bereich der Kunststoffverarbeitung für Autos fortgesetzt,  und nun werde ich in einer Woche über Innovation sprechen, dieselbe Innovation, die ich seit Kindertagen atme.

Die German-Italian Innovation Conference wird den Titel  tragen „ Investing in Italian Innovation. Digital solutions and the challenge of Industry 4.0“, organisiert für den 29. November von ITKAM (italienische Handelskammer für Deutschland), in Kollaboration mit der italienischen Botschaft in Berlin und der ICE Agentur.

Ein wirklich wichtiges Event, wo sich die größten italienischen und deutschen Industrieunternehmen gegenüberstehen werden, nicht nur aus der Automobilbranche, sondern aus allen ausschlaggebenden Sektoren der Produktionswelt:

Aus Mode und Design, der Lebensmittelbranche, aus dem Internet und Digitalbereich, aus Landwirtschaft und Technologie.

Wovon spreche ich im Detail?

Ich verspreche dir in einem meiner nächsten Artikel  von meinem vollständigen Vortrag  zu berichten, aber  in der Zwischenzeit lasse ich dir die Vorfreude darauf.

Ich bin gefragt worden, einen Vortrag über das Smart Manufacturing und über die Industrie 4.0 zu halten. Ich werde natürlich darüber sprechen, indem ich von den Erfahrungen bei SAPA  ausgehen werde und dabei  auf 3 Faktoren eingehen, die es uns ermöglicht haben, uns in diesen Jahren immer mehr zu spezialisieren.

SAPA al tavolo con Bosch e Lamborghini alla German-Italian Innovation Conference, in ambasciata italiana a Berlino - SAPA Superior Automotive Parts and Application 1

Die Abteilung für Forschung & Entwicklung  intern ist von fundamentaler Bedeutung bei der Suche nach Lösungen, die die Autokomponenten stetig verbessern, und das Ganze mit weniger Kostenaufwand und einer schnelleren Fertigstellung der Produkte.

Wir haben all diese Lösungen Zur Patentierung anstehend lassen (die Anzahl unserer Patente verdoppelt sich Jahr für Jahr), mit dem Ziel einer immer größeren Effizienz der Produktionsabläufe, damit den Automobilherstellern jede Art von Gedanken genommen wird: Höchstqualität der Komponenten, mit geringerem Kostenaufwand und Beschleunigung des Herstellungsprozesses auch in kritischen Momenten, dank einer kurzen Entscheidungskette.

Mit Sicherheit werde ich in meinem Vortrag  in Berlin einige dieser Aspekte hervorheben.

SAPA al tavolo con Bosch e Lamborghini alla German-Italian Innovation Conference, in ambasciata italiana a Berlino - SAPA Superior Automotive Parts and Application 1

Ich werde außerdem einige Schlüsselthemen, die die Zukunft  der Automobilindustrie betreffen und an denen wir bei  SAPA  tagtäglich arbeiten, ansprechen.

Auch hier sprechen wir von Innovation.

Wenn ich von meinem Besuch in Berlin zurückkomme, nach der German-Italian Innovation Conference,  melde ich mich wieder bei dir, damit ich dir meine Eindrücke von diesem Tag wiedergeben kann und du meinen gesamten Vortrag lesen kannst.

Recent Posts

Leave a Comment