China bereitet sich darauf vor, zum weltweit führenden Produzenten von Elektrofahrzeugen zu werden. Die Chancen auf dem größten Automobilmarkt der Welt sind endlos, der Wettbewerb zwischen den Riesen der Automobilindustrie hat bereits begonnen. Wer wird der Erste sein, der das innovativste System für Elektroautos einsetzt?

Jeder von uns hat in Sachen Elektrotechnik so seine eigenen Vorstellungen.

Ist sie eine Seifenblase ohne Zukunft? Oder gar eine echte Revolution?

In diesem Fall spielt es keine Rolle. Wenn sich ein Riese wie China bewegt, hält man erst einmal inne und überlegt. In welche Richtung wird der Markt tendieren. Und warum? Welches sind die Risiken? Welche Möglichkeiten bieten sich an?

Ob Du Dich für ein chinesisches Elektroauto entscheidest oder nicht, viele (in der Tat sehr viele!) Menschen sind bereit, darauf umzusteigen. Und es werden immer mehr.

Das Aufspüren von Veränderungsprozessen ist Teil unserer Arbeit, das weißt du selbst am besten. Es ist unsere vorrangige Aufgabe, niemals unvorbereitet dazustehen.

Komm, lass uns einmal gemeinsam die Realität in Augenschein nehmen.

Im Jahr 2018 wurden in China mehr Elektroautos verkauft als im Rest der Welt insgesamt. Und für 2019 bewegen wir uns auf einen neuen Rekord zu. Im Juni wuchs der Absatz von Elektroautos in China um bis zu 80% auf 152 Tausend verkaufter Elektroautos, so dass die Gesamtzahl für die erste Jahreshälfte auf 617 Tausend Fahrzeuge angestiegen ist.

Um es einmal auf den Punkt zu bringen, das sind fast 50% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

60 MILLIARDEN EURO DURCH DEN CHINESISCHEN ELEKTRO- BOOM

Hat sich das bevölkerungsreichste Land der Welt in die Elektromobilität verliebt?

Seien wir mal ehrlich. Die Staatspolitik – und nicht die Marktwirtschaft – hat den Rausch der Elektroautos ausgelöst.

Seit fast einem Jahrzehnt investiert die chinesische Regierung in den Elektrofahrzeug-Sektor: Das entspricht etwa 60 Milliarden Euro, die in den Handel gebracht werden, ein enormer Finanzstrom.

Großzügige steuerliche Anreize und Subventionen für Automobilhersteller und -verbraucher, flächendeckende Ladeeinrichtungen, Einschränkungen beim Verkauf und bei der Nutzung von Verbrennungsfahrzeugen.

Ohne Zweifel wurde das Ganze sehr gut vorbereitet.

Heute haben Elektroautos im täglichen Leben der Chinesen eine Rolle eingenommen, die in unseren Breitengraden noch völlig unbekannt sind.

Warst du schon einmal in Shenzen? Es gibt keinen besseren Ort, um dieses Phänomen mit eigenen Augen anzusehen.

Wir sprechen hier über eines der chinesischen Technologiezentren, die einzige Stadt der Welt die zu 100% über Elektrobusse verfügt. Darüber hinaus ist die dortige Kommune eine der ersten, die sich zum Ziel gesetzt hat, alle Benzintaxis durch den Einsatz neu entwickelter Elektrofahrzeuge zu ersetzen.

Zufall? Keineswegs. In Shenzhen befindet sich BYD, einer der weltweit größten Produzenten von Elektrofahrzeugen.

Es passt also alles zusammen, oder?

Um es zusammenzufassen: Es gibt kein anderes Land der Welt, das jemals in so hohem Maße investiert hat und einen so klaren, definierten und konkreten Plan für die Entwicklung der Elektromobilität hat.

Warum? Um die Luft in der Stadt wieder sauber zu bekommen, natürlich. Um weniger abhängig vom Öl zu sein, das China natürlich importieren muss.

Aber auch und vor allem, weil China immer noch der größte Automobilmarkt der Welt ist und es auch bleiben wird.

Also was nun?

CHINA’S ZIEL, WELTMARKTFÜHRER IM BEREICH DER ELEKTROMOBILITÄT

Nun, du wirst sicherlich festgestellt haben, dass auf den Straßen von New York, Tokio, Frankfurt, Paris, Rom oder Seoul keine chinesischen Autos fahren. Die führenden Automobilhersteller der Welt sitzen nämlich  ganz woanders!

Deren Marktposition ist sehr gefestigt und fest verankert. Sie in ihrem Wirkungsfeld herauszufordern, würde sehr viel Zeit und Geld erfordern. Das wäre eine Wettoption, aber mit welcher Chance auf Erfolg?

„Okay, es ist schwierig auf diese Distanz. Also versuchen wir es auf einem anderen Gebiet und machen es uns zu eigen“, so dachten es sich wohl unsere chinesischen Freunde.

Bis 2025 werden schätzungsweise rund 80 in Peking ansässige Automobilhersteller mit einer Produktion von 2,5 bis 5 Millionen Elektroautos auf dem globalen Automobilmarkt präsent sein.

Die Strategie ist klar: die Entwicklung von Elektroautos anzukurbeln und auf eine Revolution vorbereitet zu sein.

Das Endziel ist noch viel deutlicher.

China will in einem neuartigen Hightech-Sektor die Spitzenposition einnehmen und die Giganten der Automobilindustrie aushebeln. Das Land will sich als uneingeschränkter Protagonist eines Marktes positionieren, den es bislang nur innerhalb der eigenen Landesgrenzen zu beherrschen vermochte.

Aber bedeutet das, dass die großen westlichen Produzenten aufgeben und das Feld China überlassen werden?

Ich schätze, wir beide kennen die Antwort darauf, denn in der Tat sind die mächtigen Giganten bereits im Begriff sich zu bewegen.

DIE MÄCHTIGEN DER AUTOMOBILINDUSTRIE EROBERN CHINA

Der Wettbewerb der Branche hat bereits begonnen. Und es wird eine sehr harte Aufgabe werden. Die Chancen, die von einem uneingeschränkten Markt wie dem chinesischen eröffnet werden, sind enorm und die Ergreifung dieser Möglichkeiten wird es erforderlich machen, mit dem notwendigen Zeit- und Qualitätsmanagement auf die Bedürfnisse eines grenzüberschreitenden Marktes zu reagieren.

Tesla hat bereits in China Fuß gefasst. Elon Musk hat 2018 mit den Regierungsvertretern Shanghais vereinbart, eine Produktionsstätte mit einer jährlichen Produktionskapazität von bis zu 500.000 Fahrzeugen und Baukosten von mindestens 2 Milliarden US-Dollar zu bauen.

Hast du eine etwaige Vorstellung vom Umfang und von der Höhe dieser Investitionen?

Gigafactory 3, so lautet ihr Name, wird zum Jahresende in Betrieb gehen. Es ist die erste Tesla-Produktionsstätte in China und zugleich die erste Elektrofahrzeugfabrik, die sich zu 100 % im Besitz eines ausländischen Automobilherstellers im Land befindet.

Volkswagen hat bereits eigene entsprechende Maßnahmen ergriffen und will bis 2028  22 Millionen Elektroautos produzieren, mehr als die Hälfte davon in China, wo bis Ende des Jahres 14 neue Elektroauto-Modelle präsentiert werden sollen.

Renault, und das sind die aktuellen Informationen des letzten Monats, hat ein neues Joint Venture mit den Chinesen der Jiangling Motors Corporation zur Produktion und Vermarktung von emissionsfreien Fahrzeugen gegründet.

Auch wir bei SAPA sind, ohne uns mit diesen Riesen messen zu wollen, aber dennoch mit großem Ehrgeiz, dieser Herausforderung entgegengetreten. Unser Werk in Shanghai ist bereits in Betrieb genommen worden.

SAPA UND DIE ONE-SHOT®-METHODE AUF DER SEIDENSTRASSE

Keine Verlagerung der Produktion, sondern im Gegenteil eine neue Entwicklung, die zur Erschließung des heimischen und des inländischen Marktes beiträgt.

Wir betrachten all dies als einen weiteren Beleg dafür, dass Italien in der Lage ist, die sich vollziehenden Veränderungen zu erkennen und sich auch im Ausland zu positionieren. Damit wir das tun können, benötigen wir lediglich ein einziges Patentrezept, das mein Vater uns mit auf den Weg gegeben hat und das immer noch die Grundlage für alles ist, was innerhalb von SAPA geschieht.

Wir schöpfen aus einem enormen Ideenreichtum und schauen dann, wie sie mit den neuesten Branchentrends in Einklang gebracht werden können.

SAPA Shanghai soll in der Tat als Stützpunkt in China fungieren, so dass wir noch effektiver, schneller und zielgerichteter auf die lokalen und europäischen Automobilhersteller mit Produktionsstätten in China, sowie insbesondere auf osteuropäische, koreanische und japanische Automobilhersteller eingehen können.

 

Ziel ist es, das Bewusstsein für die One-Shot®-Methode und ihre innovativen Möglichkeiten zu schärfen, die sich gut mit den wirtschaftlichen Zielen des Ostmarktes in Einklang bringen lassen.

  • EINE EINZIGE PRODUKTIONSINSEL, EIN EINZIGES DRUCKVERFAHREN: ZEIT- UND ENERGIEINSPARUNG MIT DER ONE-SHOT®-METHODE
  • DIE ONE SHOT® METHODE IST DIE SCHNELLSTE LÖSUNG FÜR DIE PRODUKTION VON AUTOKOMPONENTEN: MAXIMIZIERUNG DER PRODUKTION
  • Die ONE-SHOT® METHODE KANN FÜR JEDE ART VON BAUTEIL ANGEWENDET WERDEN: DER MARKT HAT EINEN BEDARF VON BIS ZU 5 MILLIONEN AUTOS BIS 2025 UND DU HAST DIE PASSENDE LÖSUNG
  • DIREKTPRODUKTION IN CHINA: OPTIMIERUNG DER LIEFERZEIT ZUR VERSORGUNG DES OSTMARKTES
  • ZEIT, ENERGIE UND GELD EINSPAREN = + PRODUKTIVITÄT UND GEWINN

 

Die jüngsten Forschungsarbeiten der Abteilung Innovation Engineering bei SAPA zielen in der Tat auf die Optimierung der Produktionsprozesse ab und schlagen gleichzeitig die Verwendung neuer Bio-Verbundwerkstoffe vor, die den Anforderungen des Zero Waste-Marktes gerecht werden können, der leichtere und umweltfreundlichere Autos verlangt.

Die gesamte One-Shot®-Methode basiert auf der Vereinfachung des Produktionsmoments. Dies führt zu bemerkenswerten Ergebnissen in Bezug auf:

  • Weniger Gewicht
  • Weniger Zeit
  • Weniger Abfall
  • Hohe Qualitätsstandards

Heute wird die als weltweit schnellster Weg zur Herstellung von Automobilkomponenten patentierte One-Shot®-Methode bei fünf bereits industrialisierten Komponenten eingesetzt: One-Shot® Window Frame, One-Shot® C Lower Pillar, One-Shot® Engine Beauty Cover, One-Shot® A Pillar Bicolor, One-Shot® Aeroshield.

Die eigentliche Revolution liegt jedoch in der Methode selbst: One-Shot® ist kein Objekt, sondern eine Produktionsmethode, ein Stil, eine Art, das Auto zu verstehen, eine Philosophie.

Jede Komponente kann zu einer One-Shot® Komponente werden.

Wer also wird der erste Automobilhersteller sein, der diese Revolution in Angriff nimmt und One-Shot-Komponenten montiert?

Die Fahrzeuggiganten sind unterwegs, die Reise in Richtung Seidenstraße hat bereits begonnen und – darauf können Sie wetten – die Route wird in Kürze definitiv sehr stark befahren sein.

Ein gut gemeinter Rat: Begib dich rechtzeitig auf den Weg, wenn du nicht zu spät kommen willst.

Bis bald.

Giovanni Affinita,

Geschäftsführender Direktor und Mitglied des Verwaltungsrats der SAPA

WENN DU MEHR ÜBER DIE ONE-SHOT-METHODE UND IHRE ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN AN VERSCHIEDENEN KOMPONENTEN ERFAHREN MÖCHTEST, FÜLLE BITTE DAS FOLGENDE FORMULAR AUS.
DU WIRST INNERHALB VON 24 STUNDEN KONTAKTIERT

Recommended Posts

Leave a Comment