Es geht um die Festigung und Sicherung einer Kultur der Arbeitssicherheit und das Bewusstsein für ihre zentrale Bedeutung bei der Organisation und dem Management von Produktionsprozessen. Der von INAIL und Confindustria verliehene Preis hebt die positiven Beispiele italienischer Unternehmen hervor, die sich dafür entschieden haben, in die Präventionsarbeit zu investieren. SAPA hat neben „Eni Mediterranea Idrocarburi“ während einer feierlichen Übergabezeremonie an der Fakultät für Ingenieurwesen der Universität La Sapienza in Rom die besagte Auszeichnung erhalten.

 

“ Na, Giovanni, fühlst du dich jetzt endlich sicher?“

Das hat mich diesen Sommer ein Freund lächelnd gefragt. Wir verfolgten gerade zusammen das Spiel unserer Basketball-Nationalmannschaft: Weltmeisterschaften, Italien-Philippinen. Das Ergebnis?  62-24 zur Halbzeit.

Er hat mich mit einem Lächeln auf den Lippen gefragt, denn er kennt mich genau.

Stimmt, so bin ich nun mal: Ich ziehe es vor, nie etwas als selbstverständlich hinzunehmen. Selbst wenn es sich um etwas selbst Erwirtschaftetes handelt.

Okay, Italien lag 40 Punkte in Führung. Eine Riesensache im Basketball. Auf dem Spielfeld standen für uns NBA-Athleten und Akteure der Euro-League, erfahrene Basketball-Spieler gegen einen Gegner, der keine ruhmreiche Tradition im Basketball vorweisen kann.

Und dennoch? Dennoch nein, sicher fühlte ich mich nicht.

In jedem Fall muss erst einmal ein gutes Ergebnis erreicht werden. Erst danach kann man es, wenn nötig, auch feiern.

Natürlich war ich glücklich. Zuversichtlich? Mehr brauchen wir eigentlich nicht, ja. Aber sicher fühlte ich mich keineswegs.

Zunächst einmal hoffte ich, dass die Azzurri sich nicht zu sicher waren, denn sie mussten dieses Spiel  ja noch bis zu Ende spielen.

Im Basketball, genauso wie im Leben, muss man die Sicherheit erst einmal gewinnen, denn sie ist kein Geschenk, sondern genau das Gegenteil.

Sicherheit ist das, was man bekommt, wenn man nichts dem Zufall überlässt, und das nicht nur einmal, sondern immer, kontinuierlich.

Eine Trainingseinheit nach der anderen,  im Sport Minute für Minute und  im Alltag Tag für Tag.

Dabei muss man immer mit größtmöglicher Aufmerksamkeit  und größtmöglicher Anstrengung vorgehen, um so das Risiko, dass etwas passiert und was uns daran hindern könnte, unser Ziel zu erreichen, zu minimieren,  ganz gleich, welches Ziel es auch sein mag.

Genau darin besteht das Risiko, nämlich dass man sich mit etwas zufrieden gibt, nach dem Motto: „Na gut, bis jetzt hat alles gut geklappt. Das dürfte genügen.”

Nein, das genügt aber bei Weitem nicht.      

Was wäre passiert, wenn Italien tatsächlich aufgehört hätte, sich für den Rest des Spiels zu verteidigen? Sie hätten verloren. Trotz des enormen Vorteils, trotz allen Einsatzes, mit dem sie sich diesen Vorsprung gesichert haben. Darum vernachlässige nie deine Deckung, denn sie zahlt sich das aus, vor allem im Boxsport. Im übertragenen Sinne und ausnehmend praktisch gilt das auch für den Basketball.

Es gilt genauso das für Leben und die Arbeit, dort wo Sicherheit immer von zentraler Bedeutung ist und der gleichen Dynamik folgt wie beim Sport. Wenn man mit dem Erreichten zufrieden ist, würde man sich dem Schicksal überlassen und man würde ein weitaus wichtigeres “ Spiel “ als das der italienischen Basketballmannschaft, innerhalb von nur einer Sekunde verlieren.

Für SAPA kann ich mit Stolz sagen, dass das Thema Sicherheit für unsere Mitarbeiter einen absolut zentralen Stellenwert hat.

SAPA e FCA la ricetta industriale per il Mezzogiorno che crea nuovi posti di lavoro - Superior Auto Parts Application

Der Schutz der Arbeitnehmer ist nicht nur ein kultureller Faktor, sondern auch ein Wettbewerbsfaktor für unser Unternehmen.

Wir haben ein unverkennbares Verantwortungsbewusstsein für das Humankapital, dem wir uns verschrieben haben und mit dem wir sehr intensiv und eng verbunden sind.

Der Schutz und die Sicherheit der Frauen und Männer, die täglich zum Wachstum von SAPA beitragen, ist eine ständige Verpflichtung, ein wesentlicher Bestandteil unserer gesamten Unternehmenstätigkeit.

Deshalb war es für uns alle besonders ergreifend, als wir die Auszeichnung “ Unternehmen für Sicherheit “ erhalten haben, die von INAIL und Confindustria in technischer Zusammenarbeit mit Apqi (Italian Quality Award Association) und Accredia  (italienische Zertifizierungsstelle) durchgeführt wurde.

Die Auszeichnung – die der Präsident der Republik mit der Verleihung der  Verdienstmedaille anerkannt hat und der uns wahrgenommen hat, wie wir gemeinsam mit anderen Institutionen wie Eni prämiert wurden – richtet sich an Unternehmen, die einen wesentlichen Beitrag zum Prozess der Förderung einer Sicherheitskultur innerhalb des italienischen Produktivsystems geleistet haben.

„Der Preis – so erklärt INAIL auf seiner Website – richtet sich an Unternehmen, die sich durch ihr Engagement für das Gesundheits- und Sicherheitsmanagement auszeichnen, nicht nur um damit ein einzelnes Projekt oder eine einzelne Initiative, sondern um den gesamten Geschäftsprozess, einschließlich der Präventionsspezialisten im Unternehmen sowie der Analyse von Fragen im Zusammenhang mit Führungsstil, politischen Rahmenbedingungen, Strategien, Personal, Abläufen und erzielten Geschäftsergebnissen, zu fördern.

Kurz gesagt, werden das Innovationsvermögen und die erreichten Ergebnisse der italienischen Unternehmen gemessen, indem besonders erfolgreiche Projekte und Produktionsprozesse hervorgehoben werden, die ein Vorbild in Sachen Sicherheit darstellen.

Die Preisverleihung fand am 26. November im Klostersaal der Fakultät für Maschinenbau an der Universität La Sapienza in Rom statt. Dipl.-Ing. Beniamino Votino, HSE-Manager von SAPA, nahm die Auszeichnung im Namen der Unternehmensgruppe entgegen.

Hier ist ein kurzer Ausschnitt aus der Veranstaltung:

Das gibt uns eine große Zufriedenheit und eine zusätzliche Motivation, auch weiterhin in diesem Sinne tätig zu sein und uns noch weiter zu verbessern.

„ Es ist immer der Mensch, der den Unterschied macht“, sagte mein Vater immer. Er hat mir stets vermittelt, dass das Unternehmen ein soziales Gut ist. Die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, ihre Sicherheit mit all unserer Kraft zu schützen, ihnen zu helfen und nicht nur im professionellen, sondern auch im menschlichen Bereich zu wachsen. Das ist es, was wir mit Freude und mit der gebotenen Pflicht tun wollen.

Ich denke dabei zum Beispiel an die Gutscheine für den Kauf von Schulbüchern, die wir für die Kinder der Mütter und Väter, die bei uns im Einsatz sind, bereitstellen. Oder unser Engagement für den FAI (Fondo Ambientale Italiano – Italienischer Umweltfonds), durch den wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, kostenlos an Besuchen, Ausflügen und Veranstaltungen teilzunehmen, bei denen sie die außergewöhnliche Schönheit unseres Landes entdecken können.

Ethisches Handeln im Geschäftsleben bedeutet unserer Meinung nach genau das.

Der erhaltene Preis ist kein Endziel, sondern ein neuer Aufbruch.

Unnötig zu sagen, dass unser Engagement damit noch nicht beendet ist.

Zum Abschluss das Endergebnis von Italien-Philippinen: 108-62. Nein, nicht einmal die Azzurri haben kapituliert…

Bis bald.

 

Giovanni Affinita,

General Manager und Mitglied des Verwaltungsrates der SAPA

WENN DU ALLE VON SAPA UNTERSTÜTZTEN AKTIVITÄTEN KENNENLERNEN ODER DIE VORTEILE DER ONE-SHOT®-METHODE NOCH WEITER VERTIEFEN MÖCHTEST, FÜLLE BITTE DAS FOLGENDE FORMULAR AUS.

WIR KONTAKTIEREN DICH INNERHALB VON 24 STUNDEN!

Recommended Posts

Leave a Comment